Datenschutzerklärung

DATENSCHUTZINFORMATION
                                   
Nachfolgend möchten wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener und personenbeziehbarer Daten gem. Art. 13 der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) für unsere 

  • Webseite
  • Interessenten, Kunden & Lieferanten
  • Bewerber

informieren. 

Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung personenbezogener Daten sowie die Sicherheit aller Geschäftsdaten ist uns ein wichtiges Anliegen, das wir in unseren Geschäftsprozessen berücksichtigen. Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die bei Ihrem Besuch unserer Online-Angebote erhoben werden, vertraulich und nur gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.

Nachfolgend möchten wir darstellen, welche personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dem Besuch unserer Webseite und der dort angebotenen Dienste von uns bzw. von uns eingesetzten Dienstleistern verarbeitet werden. Außerdem zeigen wir Ihnen auf,  was mit Ihren Daten bei einer Kontaktaufnahme mit uns als Interessent, Kunde oder Lieferant sowie bei einer Kontaktaufnahme als Bewerber auf eine Stellenausschreibung geschieht. Hierbei soll Ihnen u.a. erläutert werden, in welchem Umfang, zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage die Datenverarbeitung erfolgt und welche Rechte Ihnen zustehen.

Personenbezogene Daten sind dabei gemäß Art. Ziff. 1 DS-GVO alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann. Weitere Informationen hierzu finden Sie u.a. in Art. 4 Ziff. 1 DS-GVO. Auch IP-Adressen gelten als personenbezogene Daten, die beim Aufruf unserer Webseite (anonymisiert) an unseren Webserver übertragen werden. Dazu erfahren Sie nachstehend mehr.

 

1. Verantwortlicher                                
HBW Sinsheim GmbH
Hinter der Mühle 13
74889 Sinsheim
Deutschland

Geschäftsführerin: Birgit Rabelink

Tel.: 07261 92710

E-Mail: kontakt@hbw-sinsheim.de

2. Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten                                               

In diesem Abschnitt beschreiben wir Art, Umfang, Zwecke und Rechtsgrundlagen, Empfänger und Speicherdauer der automatisierten Datenverarbeitung und ob ggf. eine Datenübermittlung in Drittstaaten erfolgt.

Erfassung von Daten bei Besuch unserer Webseite 

Wir verwenden im Rahmen unseres Webangebots JavaScript lediglich zur Darstellung von Bildern in einem Slider und den Galerien. Sollten Sie JavaScript in Ihrem Browser deaktiviert haben, so ist eine Nutzung unserer Homepage mit geringen Einschränkungen möglich.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. 

Wenn Sie unsere Webseiten aufrufen, übermitteln Sie aus technischer Notwendigkeit heraus über Ihren Internetbrowser Daten an unseren Webserver. Der hierfür eingesetzte Webserver erstellt ein Ereignisprotokoll im Textformat über die Anfragen bzw. die Kommunikation zwischen Ihrem Webbrowser und unserer Webseite bzw. dem Webserver (z.B. beim Aufruf einer Bild- oder HTML-Datei auf unserer Webseite), den sog. Logfiles. Dabei werden nur diejenigen Informationen protokolliert, die Ihr Webbrowser im Rahmen der Anfrage an unseren Webserver überträgt oder die aus technischen Gründen, z.B. für die Netzwerkkommunikation, zwingend ausgetauscht werden müssen (sog. Nutzungsdaten). In den Log-Dateien werden insbesondere folgende Informationen gespeichert:

  • Datum und Uhrzeit der Anforderung
  • Name der angeforderten Datei
  • Seite, von der aus die Datei angefordert wurde
  • Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, etc.)
  • verwendeter Webbrowser und verwendetes Betriebssystem
  • vollständige IP-Adresse des anfordernden Rechners
  • übertragene Datenmenge in Bytes.

Wir verwenden keine Cookies oder andere Tracking-Methoden, um die Nutzung dieses Angebots auszuwerten.

Die Nutzungsdaten können unter Umständen über die IP-Adresse und ggf. weitere in den Logfiles gespeicherten Daten dazu führen, dass über die Webbrowser-Anfragen Ihres Endgerätes eine Nachverfolgung zu Ihnen als Nutzer möglich ist. Daher geht mit der Nutzung unserer Webseite eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten einher.

Die IP-Adresse ist erforderlich, um überhaupt einen Verbindungsaufbau seitens Ihres Webbrowsers zu unserer Webseite vornehmen zu können. Die Erfassung von weiteren Informationen zur Nutzung, insb. zum Webbrowser und zum verwendeten Betriebssystem, sind ausfolgenden Gründen technisch erforderlich:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Webseite,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Webseite,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität (z.B. zur Abwehr von Angriffsversuchen auf unseren Webserver).


Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei Verwendung von Logfiles ist zum einen Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO, da die Nutzungsdaten für die die Durchführung der Nutzung unseres Online-Angebotes notwendig sind (Telemediendienst i.S.d. Telemediengesetzes). Darüber hinaus haben wir ein berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung der Nutzungsdaten in Log-Files gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO, insoweit wir Ihnen durch eine für Ihren Webbrowser optimierte Webseite präsentieren können und Ihnen eine sichere Kommunikation zwischen unserem Webserver und Ihrem Endgerät ermöglichen und Angriffe von Hackern auf unseren Webserver abwehren.


Widerspruchsrecht: Ihnen steht bei einer Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO ein Widerspruchsrecht zu. 
Ihren Widerspruch können Sie uns jederzeit zusenden bzw. mitteilen (z.B. per E-Mail an kontakt@hbw-sinsheim.de).


Zur Erkennung von Angriffen speichern wir nicht anonymisierte IP-Adressen/Logfiles maximal 90 Tage, danach werden diese gelöscht. Log-Dateien, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind von der Löschung ausgenommen bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls und können im Einzelfall an Ermittlungsbehörden weitergegeben werden.

Empfänger der Daten ist unser Server-Host, der im Rahmen einer Auftragsdatenvereinbarung für uns tätig ist. Die Datenverarbeitung findet in der EU/EWR statt.

Eine Datenübermittlung in Drittstaaten erfolgt nicht.


Erfassung von Daten bei Kontaktaufnahme per Kontakformular, E-Mail oder Telefon

Sie haben die Möglichkeit mit uns bzw. unseren Dienstleistern postalisch, telefonisch oder per E-Mail oder über das auf unserer Webseite bereitgestellte Formular  mit uns Kontakt aufnehmen. Hiervon sind insbesondere folgende Informationen umfasst:                                                                                                     

  • Anrede, Vor- und Nachname
  • ggf. Firmenname/Zusatz (optional)
  • E-Mail-Adresse
  • Anschrift (optional)
  • Telefonnummer (Festnetzt und/oder Mobilfunknummer) (optional)
  • Inhalt der Nachricht (optional)


Beim Absenden des Online- Kontaktformulars werden Pflichtangaben erfasst (Vor- und Nachname und E-Mail-Adresse). Zudem werden folgende Daten gespeichert:

  • Ihre IP-Adresse,
  • Datum und Uhrzeit des Absendens.


Darüber hinaus können Sie weitere Daten als freiwillige Angaben (z.B. Nachrichten) hinzufügen (siehe optionale Angaben).

Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten im Rahmen der Pflichtangaben sowie der freiwilligen Angaben ist es, die Kontaktanfrage zu bearbeiten und zwecks Ihrer Anfrage mit Ihnen in Kontakt treten zu können. Die sonstigen während des Absendens verarbeiteten personenbezogenen Daten (IP- Adresse, Datum und Uhrzeit des Absendens) dienen dazu, einen Missbrauch unseres Kontaktformulars zu verhindern.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten im Rahmen des der Nutzung unseres Kontaktformulars ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO und unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, einen Missbrauch unseres Kontaktformulars zu verhindern bzw. nachweisen zu können.

Widerspruchsrecht: Ihnen steht bei einer Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO ein Widerspruchsrecht zu. Ihren Widerspruch können Sie uns jederzeit zusenden bzw. mitteilen (z.B. per E-Mail an kontakt@hbw-sinsheim.de).

Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage gelöscht, sofern Sie uns nicht mit einer Dienstleistung und/oder sonstigen Leistung/Produktkauf beauftragen und die personenbezogenen Daten sodann für die Abwicklung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (z.B. Informationen über unsere Angebote, Angebotserteilung) nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO benötigt werden. An Angebote halten wir uns längstens 6 Monate gebunden, spätestens nach Ablauf dieser Frist werden Ihre Daten gelöscht. Eine Löschung findet nicht statt, soweit der Löschung gesetzliche Aufbewahrungs-/Speicherpflichten entgegenstehen.


Empfänger der Daten ist unser Server-Host sowie ggf. als Dienstleister tätige Unternehmen der HBW-Gruppe, die im Rahmen einer Auftragsdatenvereinbarung für uns tätig sind. Die Datenverarbeitung findet in der EU/EWR statt.

Eine Datenübermittlung in Drittstaaten erfolgt nicht.
         

Erfassung von Daten bei Kontaktaufnahme durch Bewerber (Stellenanzeigen)

Um sich auf eine Position zu bewerben, können Sie auf freiwilliger Basis Ihre Kontaktdaten sowie Bewerbungsunterlagen zur Verfügung stellen, mit z.B. Angaben zu Berufserfahrung, Ausbildung, Kompetenzen, Qualifikationen und beruflichen Zielen. Ohne Angabe Ihrer Kontaktdaten können wir nicht wissen, von wem die Anfrage stammt und Ihre Anfrage nicht beantworten. Von daher haben wir in dem Formular Pflichtangaben vorgesehen. Ferner haben Sie die Möglichkeit, uns auch Anhänge bereit zu stellen (z.B. Anschreiben und Lebenslauf). Dies betrifft die o.g. Daten:

• Nachname, Vorname (zur Identifikation Ihrer Person)

• PLZ, Ort, ggf. Straße und Hausnummer (Kontaktaufnahme/Beantwortung Ihrer Anfrage)

• E-Mail (zur Kontaktaufnahme/Beantwortung Ihrer Anfrage)

• Telefonnummer und Faxnummer (zur Kontaktaufnahme/Beantwortung Ihrer Anfrage)

ggf. Informationen zur Bewerbung mit z.B. Angaben zu Berufserfahrung, Ausbildung, Kompetenzen, Qualifikationen und beruflichen Ziele 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung ist Art. 88 DS-GVO, § 26 BDSG.

Kommt ein Anstellungs-/Arbeitsvertrag zustande, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen für eine Dauer von bis zu 12 Monaten gespeichert. Falls Ihre Bewerbung nicht erfolgreich war, werden wir Sie vor Ablauf dieser 12 Monate kontaktieren. Sodann werden Ihre Daten zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG). 

Widerspruchsrecht: Ihnen steht bei einer Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO ein Widerspruchsrecht zu. Ihren Widerspruch können Sie uns jederzeit zusenden bzw. mitteilen (z.B. per E-Mail an kontakt@hbw-sinsheim.de).

Empfänger der Daten ist unser Server-Host sowie ggf. als Dienstleister tätige Unternehmen der HBW-Gruppe, die im Rahmen einer Auftragsdatenvereinbarung für uns tätig sind. Die Datenverarbeitung findet in der EU/EWR statt.


3. Empfänger personenbezogener Daten

Sofern bei der oben unter 2. erfolgten Beschreibung der Datenverarbeitung keine Angaben zur spezifischen Speicherdauer bzw. Löschung der Daten erfolgt, gilt Folgendes:

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur solange, wie dies für die Erfüllung der vorgesehenen Zwecke erforderlich ist oder – im Falle einer Einwilligung – solange Sie die Einwilligung nicht widerrufen haben. Im Falle eines Widerspruchs gegen die Verarbeitung löschen wir Ihre personenbezogenen Daten, es sei denn, ihre Weiterverarbeitung ist nach den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen erlaubt. Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten auch dann, wenn wir hierzu aus anderen gesetzlichen Gründen verpflichtet sind.

Unter Anwendung dieser allgemeinen Grundsätze löschen wir Ihre personenbezogenen Daten in der Regel unverzüglich

  • nach Wegfall der rechtlichen Grundlage und sofern keine anderweitige Rechtsgrundlage (z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen) eingreift. Falls Letzteres zutrifft, löschen wir die Daten nach Wegfall der anderweitigen Rechtsgrundlage.
  • wenn sie für die von uns verfolgten Zwecke der Vorbereitung und Durchführung eines Vertrages oder berechtigten Interessen nicht mehr erforderlich sind und keine anderweitige Rechtsgrundlage (z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen) eingreift. Falls Letzteres zutrifft, löschen wir die Daten nach Wegfall der anderweitigen Rechtsgrundlage.
  • wenn der von uns verfolgte Zweck der Erfassung wegfällt und keine anderweitige Rechtsgrundlage (z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen) eingreift. Falls Letzteres zutrifft, löschen wir die Daten nach Wegfall der anderweitigen Rechtsgrundlage.


4.
 Sichere Datenübertragung

Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu gewährleisten, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z.B. SSL) über HTTPS. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

Wir verwenden für die Datenübertragung über unser Online-Kontaktformular eine verschlüsselte Verbindung mittels TLS-Protokoll (TLS 1.3). Wir empfehlen Ihnen, Ihren Internetbrowser auf dem aktuellen Stand zu halten, so dass für eine sichere Übertragung Ihrer Daten auf dem Transportweg gesorgt ist.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten zu schützen, insbesondere gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Für die Kontaktaufnahme per E-Mail und zum Schutz Ihrer persönlichen Daten versenden wir E-Mails transportverschlüsselt, sofern Ihr Mailserver dies unterstützt.


5. Betroffenenrechte

Informations- und Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, von uns Informationen über die Verarbeitung Ihrer Daten zu erhalten. Hierzu können Sie ein Recht auf Auskunft in Bezug auf die personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen verarbeiten, geltend machen.

Berechtigungs- und Löschungsrecht

Sie können von uns die Berichtigung falscher Daten verlangen. Soweit die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind, können Sie die Vervollständigung oder Löschung Ihrer Daten verlangen.

Dies gilt nicht für Daten, die für Abrechnungs- und Buchhaltungszwecke erforderlich sind oder der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht unterliegen. Soweit der Zugriff auf solche Daten nicht benötigt wird, wird deren Verarbeitung aber eingeschränkt (siehe nachfolgend).

Einschränkung der Verarbeitung

Sie können von uns – soweit die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind – verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer Daten einschränken.

Datenportabilität

Soweit die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind, können Sie verlangen, Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format übermittelt zu erhalten bzw. – soweit technisch machbar –, dass die Daten einem Dritten übermittelt werden.

Widerspruchsrecht

  • Widerspruch gegen Datenverarbeitung bei Rechtsgrundlage „berechtigtes Interesse“: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Datenverarbeitung durch uns zu widersprechen, soweit diese auf der Rechtsgrundlage „berechtigtes Interesse“ beruht. Sofern Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, werden wir die Verarbeitung Ihrer Daten einstellen, es sei denn wir können – gemäß den gesetzlichen Vorgaben – zwingende schutzwürdige Gründe für die Weiterverarbeitung nachweisen, welche Ihre Rechte überwiegen
  • Widerspruch gegen Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung: Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten auf der Rechtsgrundlage „berechtigtes Interesse“ verarbeiten sollten, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen diese Verarbeitung einzulegen.
  • Widerruf der Einwilligung: Sofern Sie uns eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt.


Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde einzureichen. Sie können sich dazu an die Datenschutzaufsichtsbehörde wenden, die für Ihren Wohnort bzw. Ihr Bundesland zuständig ist oder an die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg

Hausanschrift:

Königstraße 10a
70173 Stuttgart
DEUTSCHLAND

Postanschrift:

Postfach 10 29 32
70025 Stuttgart
DEUTSCHLAND

Telefon: +49 711 6155 41-0
Fax: +49 711 6155 41-15
E-Mail an: poststelle@lfdi.bwl.de


6. Links zu Angeboten Dritter

Webseiten sowie Dienste anderer Anbieter, auf die von unserer Webseite verlinkt wird, wurden und werden von Dritten gestaltet und bereitgestellt. Wir haben keinen Einfluss auf Gestaltung, Inhalt und Funktion dieser Drittdienste. Wir distanzieren uns ausdrücklich von allen Inhalten sämtlicher verlinkter Angebote Dritter. Bitte beachten Sie, dass die von unserer Webseite verlinkten Angebote Dritter möglicherweise Cookies auf Ihrem Endgerät installieren bzw. personenbezogene Daten erheben. Wir haben hierauf keinen Einfluss. Bitte informieren Sie sich insoweit gegebenenfalls direkt bei den Anbietern dieser verlinkten Drittangebote.

Der jeweilige Anbieter und Verantwortliche ist insbesondere über das Impressum und die jeweiligen Datenschutzhinweise auf den entsprechenden Webseiten ersichtlich.

Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung stammt vom 17.05.2018 und wurde zuletzt am 06.07.2021 überarbeitet. 

Durch die Weiterentwicklung unserer Webseite und der Erweiterung und/oder Einschränkung unserer Leistungen und Angebote und/oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern.